Die neuesten Kreuzfahrttrends

Lust auf Meer! Kreuzfahrten sind einer der größten Reisetrends des Jahres. Aber Kreuzfahrt ist nicht gleich Kreuzfahrt – die Schiffe und Routen unterscheiden sich ganz erheblich voneinander. Und es gibt so viel Neues! Wohin geht die Reise? Wir halten Ausschau.

Der Wind weht einem um die Nase, die Weite des Meeres beruhigt, das Programm an Bord sorgt für Unterhaltung, und jeder Hafen lockt mit neuen Erlebnissen. Kurz gesagt: Kreuzfahrten bieten einen perfekten Mix aus Erholung und Erlebnissen. Kein Wunder, dass Kreuzfahrten im Trend liegen – bei minimalem Buchungsaufwand für maximales Urlaubsvergnügen. Weit mehr als 300 Kreuzfahrtschiffe befahren die Weltmeere. Die Auswahl reicht vom Megaliner über das luxuriöse kleine Boutique-Schiff bis zum hochmodernen Expeditionsschiff – jedes Schiff ein durchdesigntes Unikat. Und in diesem Jahr kommen ein paar sehr interessante neue Schiffe dazu.

Kreuzfahrt 0011 00018950
Entertainment
Die Kochshow im Teppanyaki-Restaurant auf der „Costa Diadema“ ist ein köstliches Erlebnis

Leinen los für neue Schiffe
Die „Norwegian Viva“ ist das zweite von insgesamt sechs Schiffen der neuen Prima-Klasse von NCL, sie soll ab Sommer unterwegs sein. Wie ihre Schwester, die „Norwegian Prima“, punktet sie mit weitläufigen Außenbereichen, einem atemberaubenden Ocean Boulevard, Infinity-Pools, die nahtlos ins Meer überzugehen scheinen, und der Indulge Food Hall, die kulinarische Sehnsüchte aus aller Welt stillt.

Kreuzfahrt 0000 MSC
Hingucker Die Rumpfbemalung der neuen „MSC Euribia“ ist eine Botschaft: Die Ozeane müssen geschützt werden!

Die „MSC Euribia“, benannt nach einer antiken Göttin, ist ein Hingucker: Der Dresdner Grafiker Alex Fläming hat das Rumpfdesign entworfen, es soll die Bedeutung des komplexen maritimen Ökosystems verdeutlichen. Die „Euribia“ bietet Platz für gut 6300 Passagiere, sie wird im Juni in Kopenhagen getauft und wird zunächst im Nordmeer kreuzen.

Kreuzfahrt 0001 OC O Marina 2 2023 05 02 14 41 01
Schnittig Die „Marina“ von Oceania im Abendlicht

Silversea begrüßt im Sommer die „Silver Nova“ in ihrer Luxusflotte. Das Schiff mit dem innovativen asymmetrischen Design bietet Platz für bis zu 728 Gäste und wird das umweltfreundlichste der Reederei sein: Es kombiniert einen LNG- Antrieb mit einem Brennstoffzellensystem und Batterietechnologie.

Expeditionsschiffe sind klein, wendig und passen in jeden Hafen. Hapag-Lloyd Cruises hat gleich drei dieser modernen Schiffe in der Flotte: Mit der „Hanseatic nature“, der „Hanseatic inspiration“ und der „Hanseatic spirit“ geht es dort weiter, wo größere Kreuzfahrtschiffe beidrehen müssen. Auch kleine Häfen können angelaufen werden. 

Kreuzfahrt 0000 VDG Penthouse Suite mit Balkon 01
Zuhause Die Penthouse-Suite mit Balkon auf der „Vasco da Gama“ von Nicko Cruises

Luxus trifft auch bei Ponant auf Entdeckergeist. Mit dem weltweit einzigen Luxus-Eisbrecher mit Hybridantrieb, der „Le Commandant Charcot“, kreuzt die französische Reederei in der Arktis und Antarktis. 

Kreuzfahrt 0005 MSC17013448
Elegant Das Yacht-Club-Restaurant auf dem Gewinnspiel Schiff „MSC Seaside“

Lang erwartet: Nach zweijähriger Verzögerung soll die „Queen Anne“ 2024 endlich ablegen – dann ist das königliche Cunard-Quartett komplett. Und TUI Cruises kündigt die „Mein Schiff 7“ für Sommer 2024 an.

norwegianprima oceanboulevard thehavensundeck lifestyle composite
Entspannung „The Haven“ heißt der Exklusivbereich mit Infinity-Pool auf der „Norwegian Prima“

Unterwegs auf neuen Routen 
Wo soll es hingehen? Nordeuropa und das Mittelmeer sind beliebte Destinationen für die Sommersaison. Im Winter locken die Karibik, Asien (endlich wieder!) und Australien. Afrika wird als Kreuzfahrtdestination immer beliebter. Und im Orient steuert das Schiff direkt in die Wüste. 

Ganz bequem in deutschen Häfen an Bord gehen: Das ermöglicht TUI Cruises den Gästen im Sommer 2024 mit vier Schiffen. Die „Mein Schiff 3“ wird all ihre Reisen 2023 ab Bremerhaven starten.

Kleine Schiffe kombinieren Fluss- und Hochseekreuzfahrten: Die Expeditionsschiffe von Hapag-Lloyd Cruises erkunden in der Saison 2024/25 gleich sieben europäische Ströme, dabei die Themse, den Tejo, die Seine und die Elbe. 

Kreuzfahrt 0009 AIDAsol Meer
Premiere Die „Aida Sol“ ist das erste Schiff der Aida-Flotte, das auf einer Reise umweltschonend in vier von fünf Häfen Landstrom nutzte

Erlebnisse dank Slow Cruising
Klassischerweise wird ein Hafen am Morgen angelaufen, und am Nachmittag verlässt das Schiff die Region bereits wieder. Doch der Trend geht zu längeren Liegezeiten. „Unsere Reiserouten sind so konzipiert, dass sie längere Hafen­zeiten und weniger Tage auf See vor­sehen, damit unsere Gäste wirklich die Möglichkeit haben, in die Kulturen und Reiseziele einzutauchen, die sie besuchen“, sagt Harry Sommer, President & Chief Executive Officer von Norwegian Cruise Line. 

Kreuzfahrt 0010 AIDAsol Kabine
Farbenfroh Aufwachen mit Blick aufs Meer in der Panorama-Suite auf der „Aida Sol“

Ausgiebige Landgänge
„Reisende wollen die Menschen, Orte und Kulturen einer jeden Destination kennenlernen und erleben, und zwar nachhaltig“, weiß auch Jörg Rudolph, Country Manager bei Costa in Deutschland. Die Fahrpläne der Costa-Kreuzfahrten sind so gestaltet, dass die Gäste viel Zeit an Land verbringen können. 

Auch bei Nicko Cruises weiß man: Die schönsten Orte der Welt entdeckt man am besten ohne Hektik – dafür umso intensiver. Die Fahrpläne bieten Zeit für ausgiebige Landgänge und Erkundungen an Land. Sehenswürdigkeiten werden nicht nur abgehakt, sondern bekommen die Aufmerksamkeit, die sie verdienen. Das gilt für die 22 Flussschiffe ebenso wie für das Expeditionsschiff „World Voyager“ und das klassische Hochseeschiff „Vasco da Gama“. 

Kurzum: Slow Cruising liegt im Trend – und ist ebenso nachhaltig orientiert wie entspannend und schön. 

Kreuzfahrt 0008 Culinary Center
Spaß garantiert Unter Anleitung im Culinary Center an Bord der „Vista“ von Oceania kochen

Wir bleiben an Bord!
Wer mehr Zeit hat, packt einen größeren Koffer: Wie könnte man die Welt entspannter bereisen als auf einem Kreuzfahrtschiff? Und so geht der Trend zu längeren Reisen, bis hin zur Weltreise. Während ihrer einzigartigen 21-tägigen „Außergewöhnlichen Reise“ von Seattle bis nach Miami im Oktober 2024 wird die „Norwegian Encore“ den Panamakanal passieren.

Erleben und genießen
Oceania Cruises kündigt für 2023 eine neue Grand-Voyage-Reise an. Die „Mediterranean Connection“ begibt sich mit der „Marina“ auf eine 33-tägige Kreuzfahrt mit 28 Anlaufhäfen von Venedig nach Barcelona und zeigt ihren Passagieren die Höhepunkte des öst­lichen Mittelmeers und des Heiligen Landes.

Kreuzfahrt 0006 MS31022 Groeoene Bar 2 1
Modernes Design Die Grööne Bar auf der „Mein Schiff 3“ von TUI Cruises

Hapag-Lloyd wird auch 2024/25 das für die Saison 2023/24 aktualisierte Etappenkonzept fortführen. Drei Reisekombinationen zwischen 53 und 66 Tagen verbinden mehrere Kreuzfahrten zu einer Etappe. Schwerpunkte bilden die Regionen rund um Australien und Neuseeland, Afrika mit Premierenhäfen in Tansania und Kenia sowie der Mittelmeerraum inklusive Côte d’Azur, Sizilien und den griechischen Inseln.

yoga belvedere 4297 1
Neues entdecken Yoga an Bord der „MS Europa“ von Hapag Lloyd

Die „Aida Sol“ wird im Oktober 2023 zu ihrer 117-tägigen Weltreise starten. Und im März 2024 geht es mit der „Aida bella“ über Ostern in 21 Tagen nach Asien, unter anderem nach Taiwan, Hongkong, Vietnam und Singapur. Auf dieser Reise werden erstmals fünf Häfen in Japan angesteuert, darunter auch drei neue Aida-Häfen: Tokio, Nagasaki und Kochi.

Wie glücklich, wer in See stechen und lange an Bord bleiben kann!


Wir sind für Sie da

Ihre Fragen beantwortet gerne Ihr Reisebüro-Profi Hans Extra

Wie finde ich heraus, welches Schiff das richtige für mich ist? Da gibt es verschiedene Kriterien, zum Beispiel: die Größe. Große Schiffe bieten viel Unterhaltung an Bord und viel Platz, kleinere Schiffe punkten mit hoher Servicequalität und können auch gering frequentierte Häfen anfahren. Die Bordsprache ist bei TUI Cruises, Aida und Hapag-Lloyd Cruises Deutsch, bei NCL und Oceania Englisch, bei Costa Italienisch und Englisch. Meist gibt es aber auch dort einen deutschsprachigen Gästeservice. Dazu kommen unterschiedliche Preiskonzepte, jede Reederei schnürt ihr eigenes Paket. Und dann sind da noch die verschiedenen Kabinenkategorien. Die Angebotsfülle kann verwirren – sich beraten zu lassen ist nicht teurer, als die Reise online selbst zu suchen. Wir helfen Ihnen gern!

Extra Reisen Tel: +49 1525 3708107

Fotos (von oben nach unten):

ISTOCKPHOTO/BRAUNS, COSTA/ FELIXREED.COM, MSC, OCEANIA, NICKO CRUISES, MSC, NCL, AIDA, AIDA, OCEANIA, TUI CRUISES, HAPAG LLOYD, OCEANIA
Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter, und Sie erhalten regelmäßig Neuigkeiten und Angebote.

Wir versenden den Newsletter alle ein bis zwei Wochen